Evolution bei vectorsoft: Die Schöpfung von yeet

Die Geschichte von vectorsoft beginnt im Jahr 1984, als den Gründern Andrej Mücke und Edwin Heinecke die Idee für eine Entwicklungsplattform kam. Sie strebten nach einem Tool, das anderen die Möglichkeit bietet, selbst Anwendungen zu entwickeln. So wurde unser Produkt „conzept 16“ geboren, dass sich schnell etablierte und innerhalb von weniger als 20 Jahren über 60.000-mal installiert wurde. Seither ist es unsere Mission, Softwareentwicklung einfach und schnell zu gestalten und eine optimale User Experience (UX) zu ermöglichen. Für unsere Kunden bedeutet das: Time-to-Market beschleunigt und Kosten reduziert.

Von der Traditionsmarke zur Trendmarke

Das Jahr 2019 markierte einen entscheidenden Wendepunkt für vectorsoft, als Dr. Markus Pilz die Geschäftsführung übernahm. Die Firma sollte ein neues frisches Image tragen. Dazu diente ein neues CI, sowie neue Blickwinkel vor allem zum Thema Nachhaltigkeit und einer modernen Arbeitsweise. Bis zu diesem Zeitpunkt war das Unternehmen von einem einzigen Konzept geprägt – conzept 16. Obwohl conzept 16 aufgrund seiner hohen Effizienz bei bestehenden Kunden beliebt ist, mangelt es an Interesse potenzieller Neukunden.

Innovation und Forschung

In einer Zeit, die von schnellen Veränderungen geprägt ist, haben wir nun die Antwort auf die Bedürfnisse von heute und morgen gefunden: yeet. Die Idee einer Low-Code-Plattform mit dem klaren Ziel vor Augen, eine schnellere, intuitivere und einfachere Handhabung zu gewährleisten. yeet verspricht nicht nur Kosteneinsparungen, sondern auch eine noch effizientere Nutzung von Ressourcen und damit verbunden – eine erhebliche Zeitersparnis.

Im Forschungsprojekt talenta arbeitet vectorsoft gemeinsam mit concedra und der Constructor University Bremen daran, mittels digitaler Zwillinge die Transparenz und Effizienz bei Planung und Betrieb von Verkehrsinfrastrukturen (Straßen, Brücken, Schienennetze usw.) zu verbessern.

Zusätzlich beteiligt sich das Bundesministerium für Digitales und Verkehr BMDV über das Förderprogramm mFUND an diesem innovativen Projekt. Dabei werden die Low-Code-Plattform yeet sowie eine bestimmte Form der künstlichen Intelligenz, „Explainable AI“ eingesetzt, die Entscheidungen eines maschinellen Lernmodells transparent und nachvollziehbar macht. Der Nutzen des Projektes soll insbesondere KMU durch Digitalisierung der Verkehrsinfrastruktur zugutekommen und die Mobilität der Zukunft positiv beeinflussen.

Mehr über das Forschungsprojekt talenta findest du hier.

UX-Design ist unser Herzblut

Die Entstehung von yeet war ein fesselnder Prozess, bei dem die Usability und User Experience (UUX) im Zentrum standen. Unser Ziel ist es, dass die Nutzung unserer Low-Code-Plattform spielend leicht, schnell und vor allem intuitiv ist. Wir haben hart daran gearbeitet, eine Software zu schaffen, die selbst von neuen Nutzern mühelos bedient werden kann. Dafür haben wir uns hauptsächlich an der ISO 9241 orientiert – dem Maßstab für UX-Design.

Unser Team verfolgte einen benutzerzentrierten Ansatz und integrierte kontinuierlich Feedback, welches wir erneut aus der letzten Testreihe gewonnen haben. An dieser Stelle bedanken wir uns bei allen Test-Teilnehmern, sowie bei Sabine Linhorst und ihrem Team von Reducse, die uns mit ihrer Expertise zur Seite stehen. Ergebnis ist eine Benutzeroberfläche, die bewusst einfach und übersichtlich gestaltet wurde, um eine reibungslose Interaktion zu gewährleisten.
Dafür haben wir viel Forschergeist und Herzblut in die „User Experience“ fließen lassen. Nicht zuletzt in Zusammenarbeit mit dem Kompetenzzentrum Usability und der Universität Kaiserslautern.

Auch zukünftig werden wir uns weiterhin in die Lage unserer Nutzer versetzen und sind immer offen für neues Feedback von euch – alles, um sicherzustellen, dass unsere Plattform barrierefrei bleibt und ihr eure Ideen mühelos umsetzen könnt. Unsere Reise hört hier nicht auf – sie hat gerade erst begonnen, und wir sind gespannt darauf, gemeinsam mit euch neue Horizonte zu erkunden und die Zukunft der Software-Entwicklung zu gestalten.

 

Historischer Meilenstein erreicht

„Mit der Schaffung von yeet wurde ein ehrgeiziges Projekt realisiert. Darauf sind wir stolz, denn Innovation sichert unsere Zukunft.“, sagt Dr. Markus Pilz, Vorstand von vectorsoft.

„Dem vectorsoft-Team, allen Partnern und Unterstützern gilt großer Dank“.

 

yeet erfolgreich gelauncht – was bedeutet das für dich?

Du weiß nun also, dass yeet es dir ermöglicht, schnelle, flexible und benutzerfreundliche Anwendungen zu erstellen. Außerdem kannst du mit unseren intuitiven Funktionen und Tools effizient arbeiten und deine Projekte erfolgreich umsetzen. Du kannst direkt starten und das kostenfrei, es gibt also nichts zu verlieren.

Baue jetzt deine vollständige Geschäftsanwendung, egal ob du:

  • als Startup eine innovative App für deine Geschäftsidee erstellen möchtest,
  • selbst Hersteller bist und eine Standardsoftware zum weiteren Verkauf an deine Endkunden entwickelst
  • oder Softwareprojekte im Auftrag deines Kunden durchführst und Individualsoftware entwickelst.

Das Tool dafür liegt bereits in deinen Händen, also fang an!

yeet is all you need

Wir laden dich ein, die Zukunft der Softwareentwicklung zu erleben. Gerne demonstrieren wir dir die Einfachheit von yeet in einem individuellen Termin. Erfahre alles über yeet in unserer Broschüre oder halte dich auf dem Laufenden über unseren Newsletter und folge uns gerne auf LinkedIn. Hebe deine Entwicklungsvisionen auf die nächste Stufe, ganz nach unserem Motto: MAKE YOUR IDEAS REAL!

 

 

 

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Leave the field below empty!

IHRE EVALUIERUNGSLIZENZ - JETZT ANFORDERN!

TESTEN SIE DIE CONZEPT 16 VOLLVERSION - UNVERBINDLICH und KOSTENFREI

Melden Sie sich bei unserem Newsletter an

Anrede*
     
Zustimmung zur Datenverarbeitung gem. DSGVO*



WordPress Cookie-Hinweis von Real Cookie Banner