Neu vorgestellt

Neuerungen in Version 5.7

Neben den Hauptfeatures der 5.7 gibt es auch eine Reihe kleinerer Verbesserungen und Erweiterungen, die wir Ihnen heute Vorstellen möchten.

CONZEPT 16-Installationsroutine

Installation von Visual Studio Redistributables
Wie bereits im Blog-Artikel Hinweis zum Einsatz des ODBC-Treibers erwähnt benötigen bestimmte CONZEPT 16-Komponenten Visual Studio Redistributables um verwendet werden zu können. Die Installationsroutine ermittelt nun, ob die benötigten Redistributables bereits vorhanden sind. Alle nicht vorhandenen werden daraufhin in einer Liste angezeigt. Dies geschieht bei Neuinstallation, Aktualisierung und Änderung. Die Komponenten, welche ein Redistributable benötigen sind:

  • Gemeinsame Komponenten (Microsoft Visual C++ 2005 Redistributable)
  • ODBC-Treiber 32-Bit (Microsoft Visual C++ 2008 Redistributable x86)
  • ODBC-Treiber 64-Bit (Microsoft Visual C++ 2008 Redistributable x64)
CONZEPT 16-Client

Neues Kommandozeilenargument vom Advanced-Client
Wird der Advanced-Client aus der Kommandozeile heraus gestartet, so gibt es nun das zusätzliche Argument /load_user_profile=n. Wird dieses Argument angegeben, so wird das Benutzerprofil des angegebenen oder ausgewählten Benutzers nicht geladen, wenn der Designer gestartet wird. Beim Verlassen des Designers werden dann die aktuellen Einstellungen gespeichert. Dies dient praktisch dem Zurücksetzen der Designer-Einstellungen.
Lesezeichen im Prozedur-Editor entfernen
Bisher konnten bestehende Lesezeichen immer nur einzeln entfernt werden. Mit dem Menüpunkt ‘Alle Lesezeichen löschen’ des Prozedur-Editors werden nun alle Lesezeichen der Prozedur entfernt.

Speicherung der Prozedurlesezeichen deaktivierbar
In den Einstellungen unter dem Punkt Prozedureditor kann für den angemeldeten Benutzer definiert werden, ob die Lesezeichen der Prozeduren gelesen und gespeichert werden sollen.

Ist die Option deaktiviert, dann können zwar weiterhin Lesezeichen gesetzt werden, jedoch gehen diese beim Verlassen des Designers verloren. Wird der Designer gestartet, dann werden die vorhandene Lesezeichen einer Prozedur nicht mehr geladen.

Standardmäßig werden die Lesezeichen gesichert und geladen.
Sicherung des Zustandes des Bereichstrenners
Die Positionen der Bereichstrenner offener Prozeduren im Prozedur-Editor werden nun gesichert und beim nächsten Start wiederhergestellt.

Neue Eigenschaft HdlCount des System-Objektes
Mit der neuen Eigenschaft HdlCount kann die Anzahl der verwendeten Handles ermittelt werden.
Anzeige des Objektbaums erweitert
Im Objektbaum werden nun zusätzlich zum Objektnamen der Objekttyp und die Caption des Objektes angezeigt, falls vorhanden. Die Anzeige ist wie folgt aufgebaut:
<Objektname> : <Objekttyp> [<Caption des Objektes>]

8 Kommentare

8 Kommentare “Neuerungen in Version 5.7”

  1. Wird dann im erweiterten Objektbaum auch die Suche (analog Datenbankinfo) bereits integriert sein? Also dass man mit F3 / Ctrl + F Objekte nach dem Namen auf dem Fensterobjekt suchen kann? Wir haben dies einmal als Wunsch eingebracht gehabt…

  2. Vielen Dank für die Übersicht!

    Wie wäre es noch mit einem Tastenkürzel für den Menüpunkt "Alle Lesezeichen löschen"?

    Sehr gut gefällt mir, dass man die Speicherung der Lesezeichen pro Benutzer konfigurieren kann!

Kommentar abgeben