Neu vorgestellt

Designer-Plugins

Plugin

Der Designer stellt dem CONZEPT 16-Entwickler die Funktionalität für die Entwicklung grafischer Anwendungen zur Verfügung. Unter einer standardisierten Benutzeroberfläche vereinigt er u. a. den Prozedureditor sowie die visuelle Erstellung der Fenster-Objekte.

Manchmal wäre es jedoch wünschenswert, wenn der Entwickler die Funktionalität anpassen oder eigene Funktionen hinzufügen könnte.

Mit dem Release 5.6.06 wird das Entwickler-Team von vectorsoft diese Aufgabe in Angriff nehmen und eine Plugin-Funktionalität im Designer einführen.

Hierbei sollen im Wesentlichen folgende Punkte abgedeckt werden:

  • Ereignisse

    Das Durchführen einer bestimmten Aktion im Designer löst eine Plugin-Funktion aus. Diese führt CONZEPT 16-Code aus. Dadurch ist es z. B. möglich nach der Speicherung einer Prozedur oder eines Dialoges bestimmte Aktionen durchzuführen.

  • Steuerung

    Durch Vorgabe bestimmter Parameter wird es möglich sein, den Designer nach dem Start zu steuern. Dadurch ist es beispielsweise möglich, direkt nach dem Start eine PrintForm oder einen Frame für die Bearbeitung zu öffnen.

  • Customizing

    Hiermit wird es möglich sein, die Interaktion des Designers anzupassen. Es können beispielsweise Menüpunkte gesperrt oder andere Hotkeys für diese hinterlegt werden. Auch die Definition eigener Menüpunkte für die Ausführung von Ereignissen soll geschaffen werden.

Das Ziel der neuen Plugin-Funktionalität soll die Einsatzmöglichkeiten der Entwicklungsumgebung erweitern und besser an die Anforderungen des Entwicklers anpassen.

7 Kommentare

7 Kommentare “Designer-Plugins”

  1. Die Weiterentwicklung der Entwicklungsumgebung ist eine Sache, die für uns sehr wichtig ist. Die von Ihnen angesprochenen Punkte sind Teil der Umstrukturierungen und somit bereits vorgesehen. Die Plugin-Funktionalität bildet hier lediglich den ersten Ausbau-Schritt.

  2. Gibt es in diesem Zusammenhang eine Möglichkeit, grundlegende Eigenschaften der Entwicklungsumgebung zu verbessern, wie etwa:
    – Schaffung eines MDI-Elternfensters, innerhalb dessen der gesamte Designer abläuft, um mehrere gleichzeitig offene Designer unterscheiden zu können
    – die Möglichkeit, beliebig viele Prozedureditorfenster zu öffnen und beliebig anzuordnen (um etwa mehrere Prozeduen nebeneinander anschauen zu können
    – die Erweiterung des Prozedurassistenten zu einem globalen Suchassistenten, der nicht nur in Prozeduren, sondern in allen Ressourcen suchen kann und nicht nur Text, sondern z.B. auch Oberflächenobjekte findet (Bsp.: suche in allen MDI-Frames, die auf "ctrl" enden alle Checkboxen, die den Text "active" enthalten oder ähnliches)

  3. Ich warte seit einigen Monaten darauf, dass man Ressourcen nicht nur im XML-Format exportieren, sondern diese auch wieder Importieren kann. Ist diese Funktion in absehbarer Zeit geplant? Sehr interessant wäre auch das prozedurale Laden eines Dialogs über seine XML-Definition. Dadurch eröffnen sich ganz neue Möglichkeiten bzgl. der Erstellung von Formularen.

    So etwas würde mir enorm helfen.

Kommentar abgeben