Programmierung

Einbinden dynamischer Werte in das RecView-Objekt

In meinem letzten Artikel SelectorItem im RecView bin ich auf die Fähigkeit eingegangen, mit Hilfe von wpSelectorItem auf Items zuzugreifen und deren Eigenschaften zur Laufzeit zu verändern.
Heute möchte ich aufzeigen, dass dieser Befehl in Kombination mit wpCaption dazu verwendet werden kann um dynamische Felder direkt in einem RecView-Objekt darzustellen.


RecView vs. RecList

Um dynamische Inhalte in einer RecList darstellen zu können, musste hierfür immer ein Hilfsfeld in einer Datenbank angelegt werden. Der Inhalt dieses Feldes konnte anschließend in die RecList eingebunden werden.
Das RecView hingegen bietet die Chance dynamische Inhalte direkt und ohne Umwege über ein Hilfsfeld darzustellen. Ob die darzustellenden Daten nun erst zur Laufzeit generiert werden oder schon vorher vorhanden sind, spielt in diesem Fall keine Rolle.


Ein kleines Beispiel

Wie ich bereits im letzten Artikel beschrieben habe, können die einzelnen Items innerhalb einer Group, aus welcher ein RecView-Objekt aufgebaut ist, unter Verwendung von wpSelectorItem angesprochen werden. Somit ist es realisierbar im Ereignis EvtLstGroupInit über die Eigenschaft Caption... den gewünschten Datentyp direkt zu setzen (Beispiel: wpCaptionFloat, wpCaptionDate…).
In einem RecView befinden sich die Spalten Artikel-ID, Artikelname, Artikeltyp, der Verkaufspreis und der Rabattprozentsatz . Diese Daten werden direkt aus der Datenbank in das RecView-Objekt eingebunden. Unter Verwendung dieser Daten kann nun der Rabatt in Euro und der Zielverkaufspreis berechnet und direkt im RecView dargestellt werden.

sub EvtLstGroupInit
(
   aEvt      : event;    // Ereignis
   aRecBuf   : handle;   // Datensatzpuffer
   aGroup    : handle;   // Gruppe
   aViewId   : int;      // Nummer des View
)
: logic;
local
{
  tRabatt       : float;
  tPreis        : float;
}
{
  // Preisberechnung
  tPreis # (aRecBuf->Art.Preis *
           (1.0 - (aRecBuf->Art.Rabatt / 100.0)));
  // Preis dem RecView zuordnen
  aGroup->wpSelectorItem # 6;
  aGroup->wpCaption # CnvAF(tPreis,_FmtNumCurrency);

  // Rabattberechnung und dem RecView zuordnen
  aGroup->wpSelectorItem # 5;
  tRabatt # (aRecBuf->Art.Preis - tPreis);
  aGroup->wpCaption # CnvAF(tRabatt,_FmtNumCurrency);

  // Begriff 'Sachbuch' zuordnen
  aGroup ->wpSelectorItem # 7;
  aGroup->wpCaption # 'Sachbuch';

  return(true);
}
9 Kommentare

9 Kommentare “Einbinden dynamischer Werte in das RecView-Objekt”

  1. Gut. Im Moment sind die Möglichkeiten zur Sortierung beim RecView noch relativ eingeschränkt. Eine Sortiermöglichkeit analog zum RecList-Objekt wäre jedoch denkbar. Das kommt doch dann schon sehr nahe an Excel heran, oder?

  2. Die entsprechenden Eigenschaften unterstützt das RecView zur Zeit noch nicht. Es gibt jedoch die Eigenschaft DbKeyReverseSort, mit der die Schlüsselsortierung umgedreht werden kann.

  3. Eine Möglichkeit wäre mit einer durchschnittlichen Höhe zu rechnen. Das wäre zwar nicht immer 100%-ig, würde wahrscheinlich für viele Fälle jedoch genügen. Das wäre vielleicht eine zusätzliche Option?

  4. Gut, es ist klar, dass das RecView ein so genanntes virtuelles Modus benutzt, um nicht alle Datensätze in den Hauptspeicher zu laden. Aber die Schlüsselposition und die gesamte Anzahl von Datensätzen sind immer bekannt. Vielleicht kann man die Ermittlung der Scrollposition und des Scrollbereichs nur mit das beziehen? Ja, in den Listen mit verschiedenen Zeilenhöhen, wird es wahrscheinlich nicht so flüssig gescrollt. Vielleicht kann man zwei Scroll-Modi anbieten: das erste wie im Excel, die Zeileweise-Scrolling; das zweite wie jetzt…

  5. Selbst wenn die Anzahl der Datensätze bekannt ist, kann die Zeilenhöhe jeder Gruppe jedoch unterschiedlich sein. Da das RecView i. a. nicht alle Sätze der Datei im Hauptspeicher halten kann, steht der zu Verfügung stehende Scrollbereich vertikal nicht fest. Deshalb wird hier die Speedbar angezeigt.

  6. Es fehlte vorher, nicht gebundene Spalten in der RecList zu haben. Toll!

    Eine Frage: haben Sie vor, etwas mit dem vertikalen Scrollbalken im RecView-Objekt zu ändern? Manche Kunden beschweren sich, dass die Darstellung des Scrollbalkens nicht ganz übersichtlich ist. Man versteht nicht, wieviel Datensätze es gibt… Aber wenn es um die bestimmte Datei geht, wissen wir doch die genaue Anzahl von Datensätzen. Könnten Sie bitte das kommentieren?

Kommentar abgeben