Für den Administrator

Nach dem Hochfahren des Rechners meldet der SOA-Task einen Verbindungsfehler

Nach dem Hochfahrens des Rechners wird die Ereignisprozedur des SOA-Tasks nicht ausgeführt. In der Protokolldatei des Tasks ist der Eintrag Connection error (Client upgrade missing) zu finden.


Ist der SOA-Service und der CONZEPT 16-Server auf derselben Maschine installiert, ist darauf zu achten, dass bei den SOA-Tasks eine ausreichende Zeitspanne für die Startverzögerung definiert ist. Ist keine Zeitverzögerung angegeben oder die Zeitspanne zu gering gewählt, kann es vorkommen, dass der SOA-Task bereits vor dem CONZEPT 16-Server, oder dessen vollständiger Initialisierung, ausgeführt wird.
Für jeden Task lässt sich in der Konfigurationsdatei des SOA-Service, über den Parameter start_delay, eine Startverzögerung vorgeben.

Keine Kommentare

Kommentar abgeben