Lizenzen und Installation

Aktuelle Linux-Distributionen

Neben Windows unterstützt der CONZEPT 16-Server bereits seit 1994 die auf dem Linux-Kernel basierende Distribution Suse.

Mit Zunahme des Verbreitungsgrades von Linux wurde vor einigen Jahren die Unterstützung auf die Systeme Debian, Red Hat Enterprise Linux (RHEL) und Red Hat Fedora, die einen entsprechend hohen Marktanteil verzeichnen, erweitert. Darunter zählen auch Distributionen die auf Debian oder Red Hat aufsetzen wie zum Beispiel Ubuntu oder CentOS.
Grundsätzlich sollten die unterschiedlichen Linux-Distributionen untereinander soweit binärkompatibel sein, dass zum Beispiel ein unter Suse erstelltes Programm auch unter anderen Linux-Distributionen lauffähig ist. Um unangenehmen Überraschungen vorzubeugen, haben wir neben Suse-Linux auch die Distributionen Debian und Fedora im Einsatz. Vor der Freigabe einer neuen CONZEPT 16-Version wird der CONZEPT 16-Server auf diesen Systemen getestet. Wird eine neues Update von Linux veröffentlicht, installieren wir dieses unmittelbar nach der Freigabe auf unseren Systemen. Aktuell haben wir die Distributionen Debian 6.0 (Veröffentlicht am 06.02.2011), openSUSE 11.4 (Veröffentlicht am 10.03.2011) und Fedora 15 (Veröffentlicht am 24.05.2011) bei uns eingerichtet.

Keine Kommentare

Kommentar abgeben