Updates

CONZEPT 16-Version 5.7.09

Ab heute steht die Version 5.7.09 zum Download bereit.
Die Version umfasst folgende Erweiterungen:


Verarbeitung

Ereignisse

  • EvtPosChanged beim Frame mit untergeordnetem FrameClient
    Bei einem Frame oder MdiFrame mit untergeordnetem FrameClient wurde das Ereignis EvtPosChanged bisher immer nur beim FrameClient ausgeführt (unabhängig davon, ob beim Dialog ebenfalls eine Ereignisfunktion eingetragen ist). Dadurch ist es in einem solchen Fall nicht möglich, auf das Verschieben des Dialoges zu reagieren. Ab dieser Version wird das Ereignis auch bei Frame- bzw. Mdi-Frame ausgelöst, sofern der Dialog erneut gespeichert wurde. Bei dynamisch erstellten Frame- bzw. MdiFrame-Objekten greift die Änderung hingegen sofort.

Druck-Objekte

  • Umbenennung der Eigenschaften ppMargin… zu ppAreaMargin
    Die Eigenschaften ppMarginLeft, ppMarginTop, ppMarginRight und ppMarginBottom bei Druckobjekten heißen korrekterweise ppAreaMarginLeft, ppAreaMarginTop, ppAreaMarginRight und ppAreaMarginBottom. Bei prozeduralem Zugriff sollten ab sofort nur noch die neuen Namen der Eigenschaften verwendet werden. Die alten Namen bleiben aus Kompatibilitätsgründen erhalten.Bei Eingabeobjekten existiert die Eigenschaft MarginLeft weiterhin.
  • Neue Eigenschaft ppCorrectionLevel beim PrtBarcode-Objekt
    Mit der neuen Eigenschaft ppCorrectionLevel des PrtBarcode-Objektes kann der Fehlertolertanzlevel für QR-Codes (ppTypeBarcode = _WinBarcode2dQRCode) defininiert werden. Siehe auch Artikel Scan me.

Anzeige und Druck von PDF-Dokumenten

  • In den Objekten DocView und PrtPdf können PDF-Dokumente der Version 1.7 angezeigt bzw. gedruckt werden.Aus Kompatibilitätsgründen können unter Windows XP im PrtPdf-Objekt keine PDFs mit der Version 1.7 dargestellt werden.

Memory-Objekt

  • Neue Funktionen MemEncrypt() und MemDecrypt()
    Mit der Funktion MemEncrypt() kann der Inhalt eines Memory-Objektes verschlüsselt werden. Die verschlüsselten Daten können mit MemDecrypt() wieder entschlüsselt werden.
    Weiterführender Artikel: AES-Verschlüsselung in CONZEPT 16
Designer
  • Funktionstaste zur Bearbeitung der Eigenschaft Caption eines Objekts im Designer
    Im Designer kann die Caption von Objekten, die nicht über einen Objekt-Editor bzw. über eine PopupList verfügen, mit der Taste F2 oder einem Doppelklick auf das Objekt direkt verändert werden.
  • In den Designer-Einstellungen unter Editor / Farben kann ab dieser Version die Farbe für den markierten Text gewählt werden (Eintrag “Markierung”).

Neben diesen Erweiterungen wurden auch Fehlerbeseitigungen vorgenommen. Eine Übersicht der Korrekturen befindet sich im Error-Dokument.

Keine Kommentare

Kommentar abgeben