Neu vorgestellt

Scroll-Möglichkeit für Desktop-Anwendungen

Windows Desktop-Anwendungen müssen prinzipiell mit unterschiedlichen Bildschirmauflösungen zurechtkommen. Bei höheren Auflösungen lassen sich zum Beispiel mehr GUI-Objekte darstellen, als in kleineren Auflösungen.


Abb. 1: ScrollBox im Frame

Hieraus kann die Problematik entstehen, dass bei einer Auflösung von 1280 x 1024 noch alle GUI-Elemente in das Fenster passen, bei 1024 x 768 jedoch schon nicht mehr. Es sind auch andere Fälle denkbar, bei denen der zur Verfügung stehende Ausgabebereich nicht ausreicht. Ab der Version 5.7.04 bietet CONZEPT 16 hierfür eine Lösung an: Die Scrollbox.

Das Scrollbox-Objekt ist ein Container-Objekt, vergleichbar mit der Groupbox. Aber im Gegensatz zu dieser bietet die Scrollbox die Möglichkeit, ihre untergeordneten Oberflächenelemente über Scrollbars zu erreichen. Abb. 1 zeigt ein Beispiel einer Bildergalerie (aus der Codelibrary der Version 5.7.04), die über den vertikalen Scrollbar durchgeblättert werden kann.

Wichtig war uns auch die einfache Integration der Scrollbox in bestehende Anwendungen. Die Unterobjekte eines bestehenden Containers (Groupbox, Frame, etc.) lassen sich im Designer schnell in ein Scrollbox-Objekt einfügen. Somit sind solche Objekte mit wenig Aufwand mit einer Scroll-Funktionalität nachrüstbar.

3 Kommentare

3 Kommentare “Scroll-Möglichkeit für Desktop-Anwendungen”

  1. Wir konnte das Objekt mit der Vorabversion bereits ausgiebig testen und sind hellauf begeistert. An dieser Stelle besten Dank für die tolle Erweiterung und grosses Kompliment an die ausgezeichnete Umsetzung!

Kommentar abgeben