• Entwickeln Sie Software intuitiv, schnell und skalierbar.

Sie sind hier: 
  1. Home  
  2. Produkt  
  3. Überblick  
  4. Designer 

CONZEPT 16 Designer

Der Designer ist Hauptbestandteil der integrierten Entwicklungsumgebung von CONZEPT 16. Er stellt Werkzeuge für die visuelle Erstellung von Anwendungsfenstern bereit. In der Objektpalette stehen dem Entwickler vielfältige Oberflächenobjekte zur Verfügung, die über Eigenschaften konfiguriert werden können. Mit dem integrierten Code-Editor steht dem Entwickler das passende Werkzeug für die Erstellung der Programmlogik bereit.

Datenbankintegration

Durch die Integration der Datenbank im Designer können Fenster direkt aus dem Data Dictionary erstellt werden. Hierfür steht das Werkzeugfenster „Datenbankinfo“ zur Verfügung. Die Baumansicht enthält die bestehenden Tabellen, Schlüssel und Datenbankfelder. Tabellen und Datenbankfelder lassen sich von dort in das Anwendungsfenster ziehen und als entsprechende Eingabeobjekte oder Datensatzliste darstellen. Die Datenstruktur (Tabellen, Schlüssel, Felder) kann im Datenstruktureditor erstellt werden. Die Datenbankinhalte sind über BLOb-, Ressourcen- und Datensatzverwaltung ebenfalls zentral im Designer erreichbar.

Zahlreiche UI-Objekte

Neben den üblichen Standardobjekten wie Edit, Button und Checkbox bietet die Objektpalette noch viele weitere Objekte für die Darstellung einer modernen Oberfläche. Datensätze können mit dem RecList-Objekt als editierbare Liste dargestellt werden. Das RecView-Objekt stellt darüber hinaus Datenbankinhalte wie Bilder und RTF-Texte in einer flexiblen Listenform dar. Weitere Objekte ermöglichen die Integration von Bildern, Videos, Webinhalten, Barcodes, Office- und PDF-Dokumenten und Charts in die Anwendung.

Quellcode

Die Verbindung zwischen Oberfläche und Funktionalität stellt der im Designer integrierte Code-Editor her. Die Programmierung geschieht In einer leicht erlernbaren, an C angelehnten Programmiersprache. Per Drag & Drop können Ereignisse, Eigenschaften und Datenbankfelder aus anderen Werkzeugfenstern des Designers in den Code-Editor gezogen werden. Der Code-Editor selbst kann in mehrere Ansichten desselben Quellcodes aufgeteilt werden, die separat editierbar sind. Darüber hinaus bietet er alle Merkmale eines modernen Editors wie z. B. Folding, Syntax-Highlighting, Brace matching und Zooming. Für das Testen des Quellcodes steht ein separater Debugger bereit, der auch auf einer anderen Maschine laufen kann, wie der Designer selbst (Remote debugging).

 

Anschrift

vectorsoft AG
Seligenstädter Grund 2
D-63150 Heusenstamm

Telefon: +49 6104 660-100
Fax: +49 6104 660-190
E-Mail: orga@vectorsoft.de

© 2018 CONZEPT 16