CONZEPT 16SOA-Service

Der SOA-Service

Mit dem SOA-Service von CONZEPT 16 lassen sich viele, an moderne Anwendungen gestellte, Anforderungen lösen: Über eine Socket-basierte TCP/IP-Verbindung können Applikationen Dienste zur Verfügung stellen. Auf diese Dienste können andere Komponenten, die über eine Socket-Schnittstelle verfügen, zugreifen. Das können mit CONZEPT 16 realisierte Komponenten, aber auch auf anderen Umgebungen basierende Programme sein.

  • Service-orientierte Architektur
    Gliederung der Applikation in gekapselte Dienste

  • Vernetzung autonomer Softwarekomponenten
    Socket-basierte Kommunikation über HTTP und andere Protokolle

  • Verteilte Anwendung
    Lastverteilung auf mehrere Systeme

  • Nebenläufigkeit
    Parallele Verarbeitung gleichzeitig auftretender Ereignisse

  • Globale Verfügbarkeit
    Zugriff über das Internet

  • Standardformate
    Verarbeitung von standardisierten Formaten wie XML und JSON

  • Sitzungskontrolle
    Sitzungskontext für zustandslose Protokolle wie HTTP

  • Identifizierung und Verschlüsselung
    Zertifikats-basierte Identitätsprüfung und Verschlüsselung

  • Zeitgesteuerte Verarbeitung
    Wiederkehrende Aufgaben durchführen

  • Laufwerkstreiber
    Dateibasierter Datenaustausch über ein Systemlaufwerk

Datenblatt zum Download
CONZEPT 16 - SOA-Service
Service-orientierte Architektur
Deutsch
Zur ODBC-Schnittstelle von CONZEPT 16

© 2017 vectorsoft AG – Datenbank Programmierung, Software Entwicklung